El Gordo - Der Dicke

El Gordo

  

 

Wer sucht für solch ein Vorhaben wohl nicht die eierlegende Wollmilchsau. Auch wir haben sie nicht wirklich gefunden. Eins aber war von vornherein klar. Zelt oder Dachzelt für drei Jahre können und wollen wir wir uns nicht vorstellen. Zu klein, zu groß, zu teuer, zu alt geht auch nicht. Landy, Buschtaxi und VW-Bully jeweils mit Klappdach fielen ebenfalls aus der Wahl. Ausführlich haben wir einen Kastenwagen, ein herkömmliches Wohnmobil und eben einen Pickup mit Absetzkabine auf Urlaubsreisen getestet, bevor wir zugeschlagen haben. Und ein solches Fahrzeug kommt unseren Vorstellungen noch am nächsten. Ein wenig Komfort (siehe unten) bei Wind und Wetter soll schon sein.

 

Ein Nissan Navara King Cab ist unser El Gordo geworden, genauer gesagt, ein sogenannter Portugiese, der mit einer zusätzlichen Zweikreisluftfeder und einigen anderen Veränderungen insgesamt ca 1.400 kg tragen darf, ergänzt um eine Absetzkabine (Tischer 240). Um seine Grenzen nicht schon vorab auszureizen, denn dafür wird bestimmt so mancher Weg und manche Straße sorgen, achten wir sorgsam darauf, was wir an Ausrüstung und Gewicht zusammentragen. Fahrräder z.B. bleiben zuhause, und nicht nur das uns inzwischen lieb gewordene Schlauchkajak muss dieses Schicksal teilen. Dafür können wir, falls notwendig oder gewünscht, den Allradantrieb dazuschalten und die Kabine auch mal absetzen, autark bewohnen und mit dem Pickup und Igluzelt dahin kommen, wo man sonst so schnell nicht hinkommt. Bisher hat uns El Gordo über 20.000 km klaglos auf Europas Straßen und Wegen treu begleitet. Hoffen wir, dass das auch weiterhin so bleibt. Natürlich wurde er noch auf Herz und Nieren einer Prüfung unterzogen, für die Reise präpariert (Rahmenverstärkung, Zusatzdieselfilter mit Wasserabscheider, Solaranlage, neue Batterien und einiges mehr) und nötigenfalls auch repariert. Wichtiges Verbrauchsmaterial wollen wir bevorraten, Ersatzteile nur im vertretbaren Maß mitnehmen. Denn das Ding mit dem Regenschirm kennt doch jeder. Hat man ihn, so braucht man ihn nicht, hat man ihn nicht, so braucht man ihn..        

 

 

 

Wir sind hier