In Santiago de Chile haben sich alle lieb ..

Leider hat es nur zu einer Stadtrundfahrt mit El Gordo gereicht, für den wir keinen sicheren Parkplatz gefunden haben. Trotzdem hat uns die sehr moderne Hauptstadt Santiago mit seinen im Großraum lebenden 6 Mio. Einwohnern sehr positiv beeindruckt. Inzwischen stehen wir in Mendoza (ca. 900.000 Einwohner). Um hierher zu kommen, mussten wir die Anden auf dem Paso Los Libertadores überwinden. Immerhin ist der Pass an der höchsten Stelle 3.200 m hoch und damit einer der niedrigeren Andenpässe. Trotzdem war es aufregend. Noch nie sind wir so hoch mit dem Auto unterwegs gewesen. Die schönste Stadt Argentiniens steht inmitten des größten Weinanbaugebietes des Landes, liegt in der Wüste und ist trotzdem wegen ihrer künstlichen Bewässerung ausgesprochen grün. Hier wollen wir etwas länger bleiben. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir sind hier