Hier haben wir uns in den letzten Wochen rumgetrieben ..

El Gordo vor dem Lonquimay, aus dessem neu geschaffenen Nebenkrater von 1988 bis 1992 Lava floss und eine riesige über 11 km lange Lavazunge bildete. Die Aschewolken stiegen kilometerweit in den Himmel. Eine abenteuerliche Tour ist es hier herauf.
El Gordo vor dem Lonquimay, aus dessem neu geschaffenen Nebenkrater von 1988 bis 1992 Lava floss und eine riesige über 11 km lange Lavazunge bildete. Die Aschewolken stiegen kilometerweit in den Himmel. Eine abenteuerliche Tour ist es hier herauf.
Leider haben wir den nur vierstündigen Ausbruch des Villarrica um zehn Stunden verpasst. Zu sehen ist er auf Youtube. Das dicht am Vulkan gelegene Pucon gefällt uns sehr. Vor dem Ausbruch war die Vulkanspitze weiß. Jetzt ruht er wieder.
Leider haben wir den nur vierstündigen Ausbruch des Villarrica um zehn Stunden verpasst. Zu sehen ist er auf Youtube. Das dicht am Vulkan gelegene Pucon gefällt uns sehr. Vor dem Ausbruch war die Vulkanspitze weiß. Jetzt ruht er wieder.
Das 1960 von einem schweren Erdbeben zu 80 % zerstörte Valdivia an der Küste ist wieder aufgebaut. Immer wieder werden wir daran erinnert, dass wir momentan auf einem Wackelpudding leben.
Das 1960 von einem schweren Erdbeben zu 80 % zerstörte Valdivia an der Küste ist wieder aufgebaut. Immer wieder werden wir daran erinnert, dass wir momentan auf einem Wackelpudding leben.
Die Fischseite der tollen Markthalle von Valdivia. Nach dem Ausnehmen der Fische werden die Abfälle den darauf wartenden Seelöwen und Kormoranen und Möwen vorgeworfen. Eine geniale Entsorgungsmethode.
Die Fischseite der tollen Markthalle von Valdivia. Nach dem Ausnehmen der Fische werden die Abfälle den darauf wartenden Seelöwen und Kormoranen und Möwen vorgeworfen. Eine geniale Entsorgungsmethode.
Zwischen Valdivia und dem Pazific bei Los Molinos liegt die Brauerei Kunstmann. Eine Einkehr ist natürlich Pflicht. Es gibt dort tolles Bier und leckere Speisen nach deutschen Rezepten. :-) Dieses Schmuckstück fährt mit Strom.
Zwischen Valdivia und dem Pazific bei Los Molinos liegt die Brauerei Kunstmann. Eine Einkehr ist natürlich Pflicht. Es gibt dort tolles Bier und leckere Speisen nach deutschen Rezepten. :-) Dieses Schmuckstück fährt mit Strom.
Das erinnert einen stark an Deutschland. Zwischen 14 verschiedenen Biersorten kann man wählen.
Das erinnert einen stark an Deutschland. Zwischen 14 verschiedenen Biersorten kann man wählen.
In Los Molinos erleben wir einen der ganz seltenen Regentage in den letzten Wochen. Hier sind überall Tsunamifluchtwege ausgeschildert.
In Los Molinos erleben wir einen der ganz seltenen Regentage in den letzten Wochen. Hier sind überall Tsunamifluchtwege ausgeschildert.
Hier in Lebu wären wir gerne länger geblieben. Leider finden wir keinen gescheiten Stellplatz für uns.
Hier in Lebu wären wir gerne länger geblieben. Leider finden wir keinen gescheiten Stellplatz für uns.
Dafür finden wir in Boca Budi, in der Gegend leben sehr viele Mapucheindianer, einen zwar schlichten, aber super schön gelegenen Stellplatz an dieser rauen, wilden Küste. Nebenan liegt der Salzwassersee Lago Budi.
Dafür finden wir in Boca Budi, in der Gegend leben sehr viele Mapucheindianer, einen zwar schlichten, aber super schön gelegenen Stellplatz an dieser rauen, wilden Küste. Nebenan liegt der Salzwassersee Lago Budi.
Mit diesen beiden sehr freundlichen Mapuches, die hier in prekären Verhältnissen leben, sind wir ins "Radebrechen" gekommen. Einer konnte dann noch nach Hause rudern. Der andere brauchte Hilfe beim Ein- und Aussteigen. Ziemlich abgefüllt (nicht von uns).
Mit diesen beiden sehr freundlichen Mapuches, die hier in prekären Verhältnissen leben, sind wir ins "Radebrechen" gekommen. Einer konnte dann noch nach Hause rudern. Der andere brauchte Hilfe beim Ein- und Aussteigen. Ziemlich abgefüllt (nicht von uns).
Ach ja, in Pucon auf dem Camping wich uns Alf, so haben wir ihn spontan getauft, nicht von der Seite. Eins noch zu den Mapuche. In den Kriegen mit den Weißen blieben sie unbesiegt. Das hat dann unsere Zivilisation besorgt.
Ach ja, in Pucon auf dem Camping wich uns Alf, so haben wir ihn spontan getauft, nicht von der Seite. Eins noch zu den Mapuche. In den Kriegen mit den Weißen blieben sie unbesiegt. Das hat dann unsere Zivilisation besorgt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir sind hier