Und wofür das alles?

Um die Nasenlöcher der bis zu 16 m langen und bis zu 54 Tonnen schweren Bartenwale sehen zu können. :-)
Um die Nasenlöcher der bis zu 16 m langen und bis zu 54 Tonnen schweren Bartenwale sehen zu können. :-)
Oder ihre gewaltigen Schwanzflossen.
Oder ihre gewaltigen Schwanzflossen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ute und Peter (Sonntag, 02 November 2014 16:55)

    Wir haben eben erst gelesen, was Euch passiert ist. Inzwischen habt Ihr offensichtlich einen Überblick über die Schäden. Fast alles lässt sich reparieren, und was nicht geht, auf das kann man verzichten. Einen Traum wie den Euren gibt man nicht auf!
    Wir denken oft an Euch und hoffen, dass Ihr weiterfahren könnt.
    Vergesst nicht, Eurer Versicherung Bescheid zu sagen.
    Gruß
    Ute und Peter (Kabinentreffen)

Wir sind hier