Liebe Fans,

Ihr glaubt nicht, wie gut das tut, Eure aufmunternden und einfühlsamen Zeilen zu lesen. Ganz herzlichen Dank dafür. Ralf, Deine Gedanken sind klasse und treffen unsere Überlegungen ziemlich genau. Wir haben hier im Ort zwei deutsche Reisepaare wie wir kennengelernt, die uns genau das Gleicche gesagt haben, wie Ihr. Natürlich wollen wir alles versuchen, El Gordo wieder flott zu kriegen. Der Zeitfaktor spielt dabei die geringste Rolle. Wir hoffen, morgen in Puerto Madryn eine bessere (und trotzdem bezahlbare Unterkunft) als hier zu finden, vor allem mit WiFi. Seit gestern Morgen haben wir im Ort kompletten Stromausfall (Sturmschaden). Überall rattern die Notstromaggregate. Nur im besten Hotel am Platz gibt es wohl ausreichend Notstrom, so dass wir ins sehr langsame Internet kommen können, nachdem wir uns hier ein leckeres Mittagessen gegönnt haben. Wir schlafen inzwischen auch schon wieder besser. Drückt bitte die Daumen, dass wir gute Handwerker finden. Wir werden Euch auf dem laufenden halten. 

Bis bald mit lieben Grüßen

Jürgen und Gabi

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Holger (Freitag, 31 Oktober 2014 19:41)

    Hallo ihr Lieben,

    gut dass ihr euch wieder etwas gefangen habt nach dem Schock.

    Habt ihr mal Bestandsaufnahme gemacht? Funktioniert die Technik im Auto und Kabine noch? Oder braucht ihr Ersatzteile aus Deutschland?
    Mechanische Schäden lassen sich überall irgendwie reparieren, die Frage ist ehr wie schön es hinterher aussieht.
    Schwierig wird es, wenn die Struktur der Kabine beschädigt ist. Vielleicht müsst ihr dann auf die Option die Kabine abzusetzen verzichten. Das wäre ja vielleicht noch ok.
    Hauptsache das Ding wird wieder dicht! Löcher und Risse kann man mit einem Stück Alublech und Karrosseriekleber/Scheibenkleber wieder schließen können. Mit etwas Improvisationstalent wird das schon klappen.
    Übrigens hat ein Forumskollege einen älteren L200 mit Bimobil Kabine gekauft. Das war ein (wirtschaftlicher) Totalschaden, weil das Ding durch einen Reifenplatzer auch auf der Seite gelegen hat. Ich hab die Kabine gesehen. Außer das einiges verschrammt ist und eine leichte seitliche Stauchung am Alkoven, ist das Ding noch voll ok, sogar alles noch dicht.

    Also, wir drücken die Daumen und warten auf weiteren Bericht!
    Wenn wir aus der Heimat irgendwie helfen können, gerne!

    Gruß, Holger

  • #2

    Juergen und Helga (Samstag, 01 November 2014 18:02)

    Hola querido amigos,
    Gott sei Dank, dass ihr heile geblieben seid!
    Das ist am wichtigsten!!!
    Nicht aufgeben, es findet sich sicherlich eine Lösung, auch wenn
    es etwas dauert. El Gordo wird so herlich zu reparieren sein!
    Wir denken an euch!
    Liebe Grüße
    Jürgen und Helga
    (Zur Zeit auf Kreta)

  • #3

    Lisi & Martin Steininger (Sonntag, 02 November 2014 14:09)

    Liebe Gabi, lieber Jürgen,
    icih habe erst heute von Eurem Malheur gelesen und möchte Euch auch noch viel Kraft wünschen, um dieses Missgteschick zu verdauen, und viel Glück bei der Instandsetzung, sodass Euer Traum eine Fortsetzung findet.
    Wir denken ganz fest an Euch und hoffen, auch in 2-3 Jahren unseren Traum angehen zu können.

    Allso nochmals alles Gute - ich freu mich schon wieder auf die nächsten Berichte von Euch
    toi toi toi
    Lisi & Martin

Wir sind hier