Hitzefrei

War das eine Nacht. Wir haben überlebt und starten, nachdem wir uns bei Marcello bedankt und von ihm verabschiedet haben, in Richtung Corumba. Umweg über eine brettharte 120 km lange Wellblechschotterpiste durch einen winzigen Teil des südlichen Pantanals. Das alleine dauert über fünf Stunden. Die haben es aber in sich. Nun dauerhafte 39°, Schwüle und null Wind. Entschädigt werden wir mit einer sagenhaften Landschaft und Natur. Leider sehen wir von der im Reiseführer versprochenen üppigen Fauna nicht sehr viel, zumindestens was Fellnasen angeht. Freunde der Ornithologie kommen hier voll auf ihre Kosten. Aber wir geben auf. In der Sauna El Gordo kann man beim besten Willen nicht mehr schlafen. Also suchen wir uns in Corumba ein preiswertes Hotel mit Klimaanlage und Pool und verkriechen uns mit Poolunterbrechungen für zwei Nächte in unser gut gekühltes Zimmer. Leider warnt Firefox ausdrücklich vor der Nutzung des angepriesenen WiFi. Also wieder nix mit Internet. Bei der Abreise kommt etwas Wind auf und die Luftfeuchtigkeit sinkt bei immer noch 35° im Schatten. Die Hitze lässt sich jetzt aber schon viel besser ertragen. Über die guten Straßen fahren wir in das 420 km entfernte Bonito. Hier gibt es viele glasklare Fließgewässer, in denen man herrlich baden kann. Wir finden den im Reiseführer genannten, einsam gelegenen Campingplatz mit eigenem Badeplatz an einem kleinen Fluß. Und funktionierendes WiFi. Was in der Wildnis funzt schaffen Hotels anscheinend nicht?! Nachts kühlt es runter, wir schlafen wieder hervorragend in El Gordo, die Luft ist trocken und die Tageshitze sehr gut erträglich. Endlich wieder! :-)

Übrigens ist Gabi ihren Campingstuhl los. Da räkelt sich nämlich die schwarze Katze drin, die uns umgehend adoptiert hat und darauf wartet, dass etwas vom Tisch fällt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Oliver (Dienstag, 07 Oktober 2014 11:49)

    Bom dia,
    mein Mitleid: über 30 Grad in der Kabine sind echt nicht zu ertragen :-(
    Was die reiche Fauna im Pantanal betrifft stellt sich mir die Frage, wie viele Tiere eigentlich nachtaktiv sind?

Wir sind hier