Um diese zwei Daumenbreiten zurückzulegen, ..

.. waren wir satte acht Stunden (430 km) auf der Straße. So langsam wird uns klar, mit welchen Entfernungen wir es in Brasilien zu tun haben. Schlechtes Wetter war für die Küste vorausgesagt.

Deshalb wollten wir in die Berge nach Gramado. Kurz nach dem Start ein heftiges Gewitter und dann ca. sechs Stunden Starkregen mit sehr strammen Wind von der Seite. Und das auf einer extrem stark befahrenen und ziemlich engen Nationalstraße (vor allem LKW). Und bei deren Fahrern können deutsche Trucker noch mal in die Lehre gehen, vor allem was ihre Risikobereitschaft angeht. Das haben wir noch nie erlebt, dass ein riesiger Sattelschlepper mit mindestens 80 Sachen (gefühlt noch mehr) durch eine Mautstation (nicht in Betrieb) gebrettert ist. Links und rechts ist da nur sehr wenig Raum. Diese Etappe war schon etwas hardcore.

Aber wir sind heil im sehr schönen Gramado angekommen, haben einen angenehmen Campground gefunden und heute einen Arbeitstag eingelegt. Drei Reparaturen wollten erledigt werden, dann noch Großreinemachen, u.s.w., und dann war da ja noch Gabis geklauter Winterschlafanzug. Sie hat jetzt wieder zwei davon. :-) 

Neue Bilder wird es geben, wenn wir etwas gemütlicher vorm PC sitzen können. Geht hier nur draußen vor der Rezeption bei schattigen 14°. Es soll aber wieder wärmer werden. Das wäre echt nicht schlecht!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Oliver (Donnerstag, 04 September 2014 13:49)

    Bei 14 Grad muss man wirklich nicht draußen vor dem PC sitzen. Aber habt ihr keine WLAN Verstärkerantenne? Damit lassen sich zu solchen Zwecken auch 50 - 100m überbrücken und man sitzt nett im Camper :-)

  • #2

    Jürgen (Montag, 08 September 2014 02:54)

    Immer wieder dran gedacht und doch vergessen. Müssen wir noch nachholen.

  • #3

    Oliver (Montag, 08 September 2014 07:53)

    Ich kann euch gerne eine besorgen und im November zukommen lassen.

  • #4

    Jürgen (Dienstag, 16 September 2014 14:26)

    Wir haben seit langem mal wieder Internet. :-) Der nette Inhaber der Cantina neben unserem Platz hat mir sein Password gegeben. Beste Verbindung bei feinem Wetter am Auto schön im Schatten. Wir haben unsere Traumbucht gefunden.
    Das wäre super, wenn Du das machen willst. Soll sie dann Thomas mitnehmen? Wir können ihm ja in Ushuaia das Geld dafür mitgeben.

Wir sind hier